Du liebst es im Sommer zu Grillen und möchtest dieses Mal etwas Besonderes daraus machen? Dann lade deine Freunde zum Grillen ein und veranstalte ein kleines Mini-Festival. Aber wie bei jeder Party, steht am Anfang die Planung. Es ist wichtig zu wissen in welchem Umfang du deine Grillparty ausrichten möchtest und dann kann es auch schon losgehen.
Kleiner Tipp: Am Besten schreibst du dir eine kleine Checkliste für dein Mini-Festival. So kannst du nichts wichtiges vergessen.

Wie deine nächste Grillparty zum Sommer-Event wird

Mit unseren 5 Tipps holst du dir das Festival-Feeling nach Hause.

Tipp 1: Lege ein Motto für deine Grillparty fest

Bevor du dir Gedanken übers Grillen machst muss ein Motto her, denn eine Party ohne Motto ist keine Party. Egal ob „Denim-Fun“ oder „All in pink“ lass deiner Kreativität freien Lauf und mach deine Grillparty zum „Place to be“ bei deinen Freunden. Wenn du das nächste mal deine Freunde zum Grillen einlädst sorgst du durch ein festgelegtes Mottos für eine besondere Atmosphäre und du kannst deine Deko, das Essen und die Musik perfekt aufeinander abstimmen.

Tipp 2: Gestalte deine eigenen Einladungskarten

Das Motto steht und auch die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen. Jetzt musst du nur noch deinen Freunden Bescheid geben, wann deine Grillparty stattfindet. Na klar geht das auch ganz schnell mit einer Nachricht über das Handy aber du kannst deine Freunde auch mit einer selbst gebastelten Einladungskarte passend zum Motto überraschen. Wie so etwas aussehen kann findest du auf Pinterest: DIY-Einladung zur Grillparty.

Tipp 3: Pimp deine Grillparty mit Accessoires

Die passende Deko für das perfekte Festival-Feeling darf bei deiner Grillparty natürlich nicht fehlen. Mit Hilfe von großen Bodenkissen und farblich passenden Outdoor-Teppichen kannst du für deine Gästen eine gemütliche Sitzgelegenheit kreieren. Stylische Gläser, ein Getränkespender, coole Eisformen oder ausgefallene Deko passend zum Motto geben dem Ganzen den letzten Schliff und ergänzen den Gesamteindruck. Um bei deinen Gästen auch bei Einbruch der Dunkelheit zu punkten, kannst du mithilfe von Lampions oder Laternen eine schöne Festival-Atmosphäre zaubern. Auch mit den richtigen Pool-Accessoires versetzt du deine Gäste in Festival-Stimmung. Es muss ja nicht immer ein riesiger Pool sein, um Spaß zu haben. Manchmal reichen auch die einfachsten Dinge, damit deine Party legendär wird. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Ananas Luftmatratze zum Mini-Pool? Sei kreativ und überrasche deine Gäste mit ausgefallenen Ideen – so wird deine Grillparty garantiert zum Sommer-Event.

Tipp 4: Mix deine eigene Sommer-Playlist für dein Mini-Festival

Das Motto steht und für die Deko ist auch gesorgt. Dann fehlen nur noch die angesagten Sommer-Beats und die Party kann beginnen. Am besten du stellst deine Lieblingslieder zusammen und sorgst damit für Stimmung bei deinen Gästen. Auch das Grillen macht mit der richtigen Musik noch mehr Spaß.

Tipp 5: Mach dir Gedanken zum Essen und Trinken

Das perfekte Essen darf bei deinem Mini-Festival auf keinen Fall fehlen. Mach dir deshalb Gedanken darüber welche Getränke und welches Essen du deinen Gästen anbietest. Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Steak und den passenden Beilagen zum Motto. Oder du kreierst einen eigenen Cocktail für deine Gäste. Du kannst auch deine Freunde bitten einen Nachtisch oder Salate zum Grillen mitzubringen. Frisches Brot und selbstgemachte Brotaufstriche zum Salat-Buffet sind eine super Ergänzung. Sie sind ganz schnell selbst zubereitet und lassen sich wunderbar vorbereiten. Außerdem ist für jeden etwas dabei. Wenn du deinen Gästen nicht nur Ketchup anbieten möchtest, dann probier doch mal alternativ unsere leckeren Dips zum Grillen.

Motto USA

Zum Thema USA fällt mir spontan meine Freundin Jamie ein. Sie könnte ihre selbstgemachten Marshmallows mitbringen. Das Rezept hierfür verraten wir dir weiter unten. Die Marshmallows eignen sich auch prima, um sie über den Grill zu halten und mit einem Stück Schokolade und Keksen in den leckeren Nachtisch S’mores zu verwandeln. S’mores ist ein Lagerfeuer Klassiker aus den USA, super lecker aber über die Kalorien vereinbaren wir Stillschweigen. 😀

Marshmallows

Rezept: Marshmallows fürs Grillen

Zutaten:
300 g gesiebter Puderzucker
2 Päckchen gemahlene Gelatine
1 Prise Salz
1 Vanilleschote oder 3 Päckchen Vanillezucker
180 ml Wasser
Öl für die Form
2 EL Speisestärke
1 EL gesiebter Puderzucker
Lebensmittelfarbe

Und so geht’s:

  1. Als erstes den Puderzucker und die Speisestärke mischen, damit später nichts klebt.
  2. Im nächsten Schritt  eine Auflaufform dünn mit Öl einfetten und etwas von der Stärkemischung auf den Boden der Form verteilen.
  3. Für die Marshmallow Masse die Vanilleschote und das Vanillemark zusammen mit der Gelatine, dem Salz und dem kalten Wasser verrühren.
  4. Nach etwa fünf Minute ist die Gelatine aufgequollen und kann erhitzt werden.
    Unser Tipp: Immer wieder mal gut durchrühren und aufpassen, dass die Flüssigkeit nicht zu heiß wird. Denn Gelatine löst schon bei schwacher Hitze auf.
  5. Wenn sich alles gelöst hat, kannst du die Flüssigkeit mit dem gesiebten Puderzucker vier bis fünf Minuten aufgeschlagen, solange bis eine luftig lockere Creme entsteht.
  6. Wenn du möchtest kannst du jetzt etwas Lebensmittelfarbe dazu geben und sie einfärben. So passen sie perfekt zu deinem Motto.
  7. Anschließend füllst du die Masse in die Form, streichst sie glatt und deckst sie mit Frischhaltefolie ab.
  8. Nach ca. 4 Stunden ist deine Marshmallow-Masse bereit in Form gebracht zu werden. Zuvor solltest du noch einmal alles mit der Puderzucker-Stärkemischung bestäuben und aus der Form stürzen.

Und schon hast du leckere Marshmallows zum Grillen.

Du hast noch nicht genug von unseren Sommerrezepten? – dann schau dir unseren Artikel „Sommer im Glas“ an.
Vielleicht findest du dort die ein oder andere Idee für einen sommerlichen Smoothie – ein perfektes Erfrischungsgetränk zum Grillen.
Oder dir fehlen noch Ideen für neue Rezepte zum Grillen? Dann ist der Artikel “Vegetarisch Grillen-Gemüse statt Fleisch” was für dich.

Jetzt hast du die Top Tipps aus einer gewöhnlichen Grillparty ein Event zu machen!

Wann steigt dein erstes Mini-Festival?