Hast du schon einmal Kräuter auf deiner Terrasse oder deinem Balkon angepflanzt? Nicht? – Dann wird es höchste Zeit. 

Du holst dir ein paar Kräuter beim Gartencenter und pflanzt sie an einem schönen Sommertag in stylische Behälter ein. Denn es muss ja nicht immer ein Kräuterbeet sein. In stylischen Töpfen oder Kasten können deine Kräuter genauso gut eingepflanzt werden und sind somit auch noch mobil. Duftende Sorten kannst du direkt neben deinen Sitzplatz stellen und abgeerntete weiter nach hinten.

Kräuter im Sommer

Mit Kräutern lassen sich viele tolle Rezepte zaubern und sie können prima zu Hause angepflanzt werden. Wenn du noch keine kleinen Dachgarten auf deinem Balkon hast, ist dieser Sommer perfekt, um damit anzufangen.

Wie dein Balkon zum Kräuterparadies wird

So ein Kräuterparadies auf dem eigenen Balkon ist doch was schönes. Du hast nicht nur jeden Tag frische Kräuter zur Verfügung, um deine Sommergerichte aufzupeppen, sondern auch immer die richtigen parat, wenn es darum geht für die nächste Grillparty eine Kräuterbutter mitzubringen.

Die optimalen Arten für deinen Balkon

Bei der Auswahl deiner Kräuter solltest darauf achten, wie die Lage deines Balkons ist. Denn nicht alle Kräuter lieben es sonnig. Basilikum, Thymian und Rosmarin macht ein sonniges Plätzchen nichts aus, allerdings bevorzugen Petersilie, Zitronenmelisse und Schnittlauch eher Halbschatten. Hier sind Kräuter in Töpfen ebenfalls sehr praktisch. Dadurch hast du die Möglichkeit allen Kräutern die gewünschten Bedingungen zu erfüllen und sie optimal zu pflegen.

Das sind unsere 5 Lieblingskräuter für diesen Sommer:

  1. Petersilie
  2. Schnittlauch
  3. Basilikum
  4. Thymian
  5. Minze

Wie du deine Kräuter richtig pflegst

Zum einen ist es wichtig deine Kräuter richtig zu wässern. Grundsätzlich gilt hier, die mediterranen Kräuter seltener, also ein- bis zweimal in der Woche und dafür durchdringend zu gießen. Am besten gießt du deine Kräuter immer zur gleichen Zeit entweder morgens oder abends. Petersilie, Schnittlauch, Pfefferminze, Liebstöckel oder auch Melisse brauchen hingegen einen etwas feuchteren Boden und einen halbschattigen Platz auf deinem Balkon.

Zum anderen kannst du deine Sommerkräuter während der Gartensaison, je nach Bedarf der einzelnen Kräuterarten mit organischem Langzeitdünger etwas Gutes tun. 

Wenn du auf deinem Dachgarten Thymian hast, kannst du diesen im Frühjahr etwas stutzen, um den Austrieb zu fördern. Bei Basilikum empfehlen wir dir nicht nur die Blätter abzuzupfen, sondern gleich den ganzen Stängel mit abzuschneiden, um neue Triebe zu bilden.

Lavendel oder Rosmarin neigen hingegen zu verhölzern, weswegen die Triebe des vergangenen Frühjahrs um ungefähr die Hälfte zurückschneiden solltest.

Wie du deine Balkonkräuter richtig überwinterst

Viele Kräuter können nur bis zum Herbst geerntet werden und sterben dann ab. Nicht jedoch 

Kräuter wie Lavendel, Salbei oder Rosmarin. Bei ihnen musst du darauf achten den Topf mit einem Winterschutz zu versehen, da die Erde schnell vom Frost angegriffen und die Wurzeln beschädigt werden können. Eine gute Möglichkeit deine Kräuter winterfest zu machen ist die Töpfe auf eine Styroporplatte zu stellen, mit Noppenfolie zu ummanteln und sie zusätzlich mit Reisig abzudecken.

Oder du packst dir deine Sommerkräuter für den Winter ein.

So kannst du auch im Winter den Sommer genießen

Du möchtest im Winter nicht auf deine frischen Kräuter verzichten und dir den Sommer für den Winter aufbewahren? Dann haben wir jetzt die perfekten Tipps für dich.

Eine Möglichkeit ist, deine Lieblingskräuter zu trocknen und in kleine, praktische und zugleich stylische Gläser zu packen. Das sieht nicht nur cool aus sondern du kannst im Winter ein bisschen Sommerfeeling in deine Gerichte zaubern. Und das Beste daran – du weißt ganz genau was du isst.

Du kannst aber auch, deine Kräuter einzeln oder zusammen in einer Eiswürfelform zu konservieren. Alles was du dafür brauchst ist eine Eiswürfelform, Olivenöl und deine Sommerkräuter vom Balkon.

Und so geht’s:
Als erstes die Kräuter vom Balkon zupfen und klein schneiden.
Danach die Kräuter in eine Eiswürfelform packen und die kleinen Fächer mit Olivenöl auffüllen. Und zum Schluss ab ins Tiefkühlfach.

Bis zum nächsten Sommer kannst du zum Kochen einen deiner selbstgemachten Kräuterwürfel in die Pfanne oder den Topf geben um deine Gerichte abzurunden. Guten Appetit.

Wir haben dich überzeugt, den Sommer ins Glas zu packen? Dann fang noch heute damit an und pflanze deine eigenen Sommerfrüchte und Kräuter auf deinem Balkon oder deiner Terrasse.

Wenn du noch mehr zum Thema „Urban-Gardening“ und „Pimp deine Terrasse“ wissen möchtest dann schau in unseren anderen Artikeln vorbei.