Leckere Dip-Alternativen zu Ketchup und Co. ganz einfach selbst gemacht

Was wäre ein saftig gegrilltes Steak, oder knusprig gegarte Gemüsescheiben ohne einen leckeren Dip? Genau, langweilig und fad. Selbstgemachte Dips sind nicht nur ein absoluter Hingucker, sie schmecken zu Speisen vom Grill besonders lecker und runden den Geschmack von Fleisch und Gemüse perfekt ab. Es gibt sie in den verschiedensten Varianten und machen den üppig gefüllten Grillteller erst wirklich komplett. Dips verleihen Deiner Mahlzeit das gewisse etwas und machen auf Deiner nächsten Grillparty garantiert den Unterschied.

Dips aus dem Supermarkt machen dick!

Wer seine Beilagen im Supermarkt kauft, tut seinem Körper nichts Gutes! Vor allem Ketchup ist eine echte Zuckerfalle. In 100 Gramm verstecken sich je nach Hersteller zwischen 20 und 30 Gramm Zucker. Ein No-Go für all diejenigen, die am Strand eine gute Figur machen wollen, denn Zucker macht dick! Doch die gute Nachricht ist, man kann drauf verzichten und leckere Dips selbst zuhause zubereiten. Und keine Sorge, der Arbeitsaufwand ist hier wirklich minimal!

Wir haben das Internet durchforstet und im Dienste Deiner Gesundheit die leckersten Rezepte rausgesucht. Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen

Avocado-Frischkäse-Dip

Hierfür brauchst Du:

  • 1 reife Avocado
  • 150g Frischkäse
  • 150g Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Spritzer Olivenöl
  • Kräuter nach Wahl
  • 1/2 Chilischote (Bei Bedarf)
  • Salz und Pfeffer

Außerdem benötigst Du:

  • Einen Pürierstab
  • Eine Knoblauchpresse
  • Ein Messer
  • Eine Schüssel
  • Und einen Löffel

Und so geht’s:

Zu allererst muss die Avocado vorbereitet werden. Falls Du noch keine Erfahrung mit dieser Frucht hast, erfährst Du hier (https://www.gutekueche.at/wie-isst-man-eine-avocado-artikel-1097) wie es richtig geht.

Gebe die zerkleinerten Avocado-Stückchen nun in eine Schüssel und füge den Frischkäse und den Sahnejoghurt hinzu. Danach nur noch die Knoblauchzehe durch die Presse drücken und zusammen mit den restlichen Zutaten in die Schüssel geben.

Jetzt kannst Du den Pürierstab zur Hand nehmen und alle Zutaten kräftig mixen. Sobald sich alles zu einem verbunden hat, kannst Du das ganze mit Salz und Pfeffer nach belieben würzen. Zum Schluss kannst Du noch einen Spritzer Olivenöl unterrühren und fertig ist der Avocado-Frischkäse Dip!

Tomate-Chili Dip

Hierfür brauchst Du:

  • 100g Feta-Käse
  • 100g Frischkäse
  • 1/2 Esslöffel Öl
  • 50g getrocknete Tomaten
  • 1 Schalotte
  • 1-2 Chili (Je nach Geschmack)

Außerdem benötigst Du:

  • Einen Mixer
  • Löffel
  • Aufbewahrungsmöglichkeit

Und so geht’s:

Im ersten Schritt sollten die getrockneten Tomaten mit heißem Wasser übergossen werden und 15 Minuten darin quellen. Nun die Tomaten vorsichtig aus dem Wasser nehmen und die Flüssigkeit leicht aus den Tomaten quetschen, dabei bitte nicht die Finger verbrennen!
Alternativ kannst Du auch zu Tomaten greifen, die zuvor in Öl eingelegt waren.

Tomaten, Chili und die Schalotte in den Mixer geben und auch den Feta-Käse hinzufügen. Danach kräftig Mixen bis sich alle Zutaten gut miteinander vermischt haben.

Den Mixer stoppen und im nächsten Schritt den Frischkäse und das Öl dazugeben. Waren die Tomaten bereits in Öl eingelegt, muss kein zusätzliches Öl mehr verwendet werden. Außerdem kannst Du die Masse nun mit Pfeffer würzen. Wer will kann seinen Dip auch noch mit Salz, Paprikapulver oder Knoblauch verfeinern. Auch frische Gartenkräuter sind in diesem Dip besonders lecker.

Erneut den Mixer anschalten, um schlussendlich alle Zutaten miteinander zu vermengen. Nun kann der fertige Dip dem Mixer entnommen werden. Dieser bleibt luftdicht verschlossen mehrere Tage im Kühlschrank haltbar.

Besonders lecker schmeckt dieser Dip zu gegrilltem Gemüse oder Fleisch. Auch auf einem Stück Brot kann er beim grillen serviert werden und ist dadurch eine leckere Alternative zu Ketchup oder Mayo.

Sour Cream Dip

Hierfür brauchst Du:

  • 1 Becher Speisequark
  • 1 Becher Schmand
  • Crème fraîche
  • Halbe Zitrone
  • 1 Knoblauch Zehe
  • Frühlingszwiebel in Ringe geschnitten
  • ½ Teelöffel Salz
  • ½ Teelöffel Zucker
  • Pfeffer

Außerdem benötigst Du:

  • Löffel
  • Knoblauchpresse
  • Schüssel

Und so geht’s:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Löffel vermengen. Den Knoblauch durch die Presse drücken und mit dazu geben. Noch einmal kräftig verrühren. Die Sour Cream nach der Zubereitung noch für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen, damit sich die Aromen besonders gut entfalten und sich die Zutaten miteinander verbinden können.

Sour Cream schmeckt hervorragend zu Grill-Kartoffeln, Gemüse-Spießen oder zu frischem Brot.